Planetengetriebe Förderer werden eingesetzt, wenn Materialien häufig zwischen bestimmten Punkten über eine feste Strecke transportiert werden sollen und eine ausreichende Fördermenge vorhanden ist, um die Investition in einen festen Förderer zu rechtfertigen[4]. Die verschiedenen Arten von Förderern lassen sich durch die Art des zu transportierenden Produkts charakterisieren: Stückgut oder Schüttgut; die Anordnung des Förderers: im Boden, auf dem Boden oder über Kopf und die Möglichkeit, Lasten auf dem Förderer zu stauen. Die Stauung ermöglicht eine intermittierende Bewegung jeder Materialeinheit, die entlang des Förderers transportiert wird, während sich alle Geräte gleichzeitig bewegen. Hubwagen5] So sind z. B. sowohl die Rollen- als auch die Flachbandförderer Flurförderer, wobei die Rollenförderer eine Staufunktion haben, während die Flachbandförderer keine haben; ebenso sind sowohl die Power-and-Total-Free- als auch die Trolley-Förderer Hängeförderer, wobei die Power-and-Total-Free-Förderer mit einer zusätzlichen Schiene ausgestattet sind, um die Staufunktion zu ermöglichen, die bei den Trolley-Förderern fehlt. Beispiele für Schüttgutförderer sind die Magnetband-, Muldenband-, Becher- und Schneckenförderer. Ein Sortierförderprogramm kann zum Zusammenführen, Identifizieren, Einschleusen und Trennen von Gegenständen verwendet werden, die zu bestimmten Zielorten befördert werden sollen, und besteht in der Regel aus Flachband-, Rollen- und Rutschenfördersegmenten zusammen mit verschiedenen beweglichen Händen und/oder Pop-up-Rädern und Ketten, die Gegenstände zu verschiedenen Zielorten ablenken, schieben oder ziehen.[6]

Deutsch